Damit möglichst viele Menschen Vertrauen wagen und Hoffnung finden, hat der Evangelische Gemeinschaftsverband Württemberg e.V., die Apis, ein neues Werk gegründet:
die Aktion Hoffnungsland gGmbH.

Ein christliches Bildungs- und Sozialwerk. Denn Gottes Liebe gilt allen Menschen.
Alle sind bei uns willkommen.

Aktion Hoffnungsland

Ursula Probst (rechts) hat bis Ende September 2021 WiO geleitet, Sina Baier (links) ist bis Ende Februar 2022 als Praktikantin im Praxis-Semester verantwortlich.

Integration Ofterdingen

Sina Baier berichtet:
Sicher kennst du es, wenn du in einem anderen Land bist (kannst die Sprache nicht, fühlst dich einsam, usw.) und Hilfe brauchst …
Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt, im Ausland zu leben, ob kurz oder lang. Ich kenne das Gefühl. Ich habe fünf Monate im Ausland gelebt, und das FREIWILLIG.
Viele Menschen fliehen, z.B. aufgrund des Krieges. Sie wollen sich und ihre Liebsten schützen. Sie kommen nach Deutschland und haben nichts. Können die Sprache nicht!
Haben keine bzw. kaum Kontakte.

„Willkommen in Ofterdingen“ (WiO) ist genau dafür da. Wir wollen jeder/jedem individuell helfen. Wir wollen dazu beitragen, dass sie gut integriert sind oder werden. Wir wollen den Menschen Hoffnung geben.
Neben den individuellen Hilfen gibt es das Sprachcafé, welches immer freitags vormittags offen ist. Hier werden die Deutschkenntnisse verbessert oder der Grundstein für einen Deutschkurs (A1-Niveau) gelegt.
Seit Oktober 2021 findet montags das Begegnungscafé statt. Hier ist jeder/jede willkommen. Ob mit Migrationshintergrund oder ohne. Hierbei wird gemeinsam Kaffee getrunken und Kuchen gegessen. Immer wieder finden ebenfalls die unterschiedlichsten Aktionen für jung bis alt statt.

Haben wir Dein Interesse geweckt oder stellen sich Dir Fragen, dann melde Dich doch gerne unter:

wio@aktion-hoffnungsland.de